"Ich träume von einer Welt, in der ich erzähle, dass ich jüdisch bin, und die Reaktion nicht Interesse, Neugier oder Ablehnung ist, sondern ein ‘Na und?’", sagt Anna (22). Sie berichtet uns von jüdischem Tinder, Dating, nervigen Klischees und Unterschieden zwischen Bayern und Berlin. Außerdem ordnen wir ein: Wir sprechen mit der Antisemitismusforscherin Sina Arnold von der TU Berlin über Antisemitismus in Deutschland im Jahr 2018.