"Youtubers Life" schon selbst gespielt? Vorschlag: Ihr schaut euch erstmal auf Youtube an, wie Youtuber "Youtubers Life" spielen. Voll Metaebene! Und diese Youtuber machen das Spiel dann erst so richtig erfolgreich.

In Youtubers Life geht es darum, die Spielfigur zum Youtube-Star zu machen. Ihr taucht also in das Leben eines Youtubers ein. Und das beginnt im Kinderzimmer. Da baut ihr euch zuerst eine lustig-bunte Spielfigur zusammen und dann geht es um Beauty-Tipps, Kochvideos oder Let’s Plays, also Videos, in denen ihr Computerspiele spielt und kommentiert.

Fast 300.000 Stück von "Youtubers Life" hat der Entwickler U-Play Online schon verkauft, ein Überraschungshit. Und möglich gemacht haben den erst die Youtuber wie Sarazar oder der Star der Szene PewDiePie. Mehrere Millionen Menschen haben zugesehen, wie sie ihr Youtube-Leben nachspielen. Ein riesiger Werbeeffekt für das Spiel.

"Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat werden halt hunderte und tausende von Spielen in die digitalen Plattformen gegossen. Da ist es ein großen Problem, überhaupt sichtbar zu bleiben."
Jan "Poki" Müller-Michaelis von Daedalic

Für diesen Werbeeffekt arbeiten Spieleentwicker inzwischen eng mit Youtubern zusammen. Der Hamburger Entwickler Daedalic zum Beispiel, bekannt für Adventures wie "Edna bricht aus", "Harveys neue Augen" oder vor allem die "Deponia"-Serie, freut sich über jeden Youtuber, der Daedalic-Games spielt, und versorgt sie mit Gratisspielen. "Unsere Spiele werden dadurch bekannter", argumentiert Jan "Poki" Müller-Michaelis, Creative Director bei Daedalic. Erst habe der Let's Player Gronkh die Spiele gespielt - da merkte Poki plötzlich, wie die Verkaufszahlen in die Höhe gingen.

Bleibt die Frage: Warum ein Spiel spielen, dass ein Let's Player schon durchgezockt hat und so eigentlich nicht mehr überraschen kann? Der Entwickler Ryan Green hat mit seinem kurzen Spiel "That Dragon, Cancer" zum Beispiel keinen Gewinn gemacht, es ist aber viel auf Youtube angeguckt worden. "Würde ein Bruchteil der Zuseher nur einen Dollar auf unserer Website hinterlassen, wäre das genug, um weiterarbeiten zu können", so Green.

Wer kauft das denn noch?

Für Daedalic ist das kein Argument. Die deutsche Spieleschmiede hat über Let's Plays eine ganz neue Zielgruppe für ihre Spiele gewonnen. Poki erzählt, dass vor allem ältere Retrofans ihre Adventures gespielt haben, über Gronkhs Videos sind aber auch die jüngeren Spieler auf die Story-lastigen Spiele von Daedalic aufmerksam geworden: "Ohne Let's Plays hätten wir diese neue Zielgruppe, die da an uns rangewachsen ist, gar nicht erreicht."

Und der Erfolg von "Youtubers Life" zeigt: Mit richtig viel Aufmerksamkeit von einem Millionenpublikum, können aus Zuschauern schließlich Spielekäufer werden.

Mehr zum Thema: