Im Siegesrausch beauftragt Napoleon Bonaparte den Arc de Triomphe de Carousel, im Machtrausch erklärt Muammar al-Gaddafi der Schweiz den Heiligen Krieg und Country-Legende Johnny Cash - lange Jahre im Drogenrausch - wäre heute 82 Jahre alt geworden - die rauschenden Ereignisse des 26. Februar.

Gerade hat er die Schlacht von Austerlitz gewonnen, will Napoleon Bonaparte sich und seinem Größenwahn gleich ein Denkmal setzen: Am 26. Februar 1806 beauftragt er den Arc de Triomphe de Carousel.

Schweiz versus Lybien

Möglicherweise auch im Größenwahn, auf jeden Fall im Rausch seiner Macht erklärte Muammar al-Gaddafi der Schweiz am 26. Februar 2010 den Heiligen Krieg. Die Alpenrepublik hatte beschlossen, Minarette zu verbieten. Gaddafis Antwort:

"Wer vor den Augen der Muslime Gottes Moscheen zerstört, der hat es verdient, dass man gegen ihn in den Heiligen Krieg zieht und wenn wir eine gemeinsame Grenze mit den Schweizern hätten, dann würden wir gegen sie kämpfen."

The Man in Black

Viele Jahre im Drogenrausch befand sich die Country-Legende Johnny Cash. Der am 26. Februar 1932 geborene Musiker schaffte Mitte 30 den Entzug. Sein Comeback feierte er als "Man in Black". Er trug nur noch schwarz - im Kontrast zu den bunten Hemden seiner Country-Kollegen.