Martin Luther hat es satt. Weil er es nicht einsieht, dass Sünden gegen Geld erlassen werden sollen, hämmert er heute vor 497 Jahren seine 95 Thesen an die Türen der Schlosskirche zu Wittenberg und geht damit in die Geschichte ein.

Ähnlich berühmt wie Martin Luther - aber weniger gottesfürchtig - ist: Josef Wissarionowitsch Stalin! Und weil Stalin so berühmt ist, wird er nach seinem Tod bei angenehmen sieben Grad Celsius im Glassarg neben Lenin gelagert, alle drei Jahre wechselt man ihm den Anzug. Doch damit ist heute vor 53 Schluss. Im Zuge der Entstalinisierung wird der tote Mann an der Kremlmauer begraben.