Mit dem 01.01.2020 beginnt ein neues Jahr. Aber beginnt auch ein neues Jahrzehnt? Nein, sagt der Weltraumforscher Ulrich Walter. Und erklärt auch warum.

Ulrich Walter lehrt Raumfahrttechnik an der Technischen Universität in München und erklärt, dass das neue Jahrzehnt erst am 01.01.2021 beginnt. Es liege daran, dass der gregorianische Kalender einen Makel habe, erklärt Walter. Der Haken an der Sache sei, dass es nicht das Jahr "Null" gebe. Wer meint, das mache ja keinen Sinn, dem antwortet Walter: "Doch, das macht sehr viel Sinn."

"Das liegt daran, dass unser Kalender, der Gregorianische Kalender, einen logischen Makel hat."
Ulrich Walter, Weltraumforscher an der Technischen Universität München

Walter erklärt, dass das Jahr vom 01.01. im Jahr vor Christus bis zum 01.01.01, also nach der Geburt von Christus als ein Jahr gezählt werde. Dabei seien es eigentlich zwei Jahre, weil eben das Jahr "Null" fehle. Und diese fehlende Null macht Probleme in der Zählweise – bis heute.

"Und diese fehlende Null macht unser Problem in der Zählweise."
Ulrich Walter, Weltraumforscher an der Technischen Universität München

Wenn die Null fehle und Christus am 01.01.01 geboren sei, dann höre das erste Jahrzehnt am 31.12.10 auf – erst dann sind die zehn Jahre voll. Das nächste Jahrzehnt beginnt dann am 01.01.11 und so ziehe sich das bis heute durch, erklärt Walter.

Am 01.01.2020 beginnen die 20er Jahre

Walter unterscheidet aber zwischen dieser formalen Rechnung, also dem Beginn eines Jahrzehnts und der Feststellung: 'Jetzt beginnen die 20er Jahre'. Das sei vollkommen korrekt. Die 20er Jahre beginnen jetzt am 01.01.2020.

Die neue Jahreszahl markiere wohl für die meisten Menschen einen Beginn für die nächsten zehn Jahre. Der Astrophysiker sagt, auch er selbst denke so, man dürfe es eben nur nicht verwechseln mit der Zählweise der Jahrzehnte.