• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Die Kruste der Erde ist etwa 42 Kilometer dick, dann kommt der Mantel, dann der Kern.

Über den Aufbau der Erde wissen wir viel, doch wie ist das eigentlich beim Planeten Mars? Dort ist 2018 die Sonde Insight gelandet und hat unter anderem Daten über Beben auf dem Mars gesammelt. Die wurden jetzt ausgewertet und mehrere Forschungsteams unter anderem von der Uni Köln und aus Zürich in der Schweiz haben daraus errechnet, wie der Mars aufgebaut ist.

In ihrer Studie heißt es, der Mars könnte eine ziemlich dünne Kruste haben, die aus nur zwei Schichten über dem Mantel besteht. Möglich ist aber auch, dass darunter noch eine dritte Lage kommt, dann wäre die Kruste an der Stelle, wo die Sonde steht, ähnlich dick wie die der Erde. Das Team hat auch eine Karte des Mars erstellt. Dabei geht es davon aus, dass die Krustendicke varriiert, zwischen 24 und 72 Kilometern.

Für die Wissenschaftler ist der Aufbau des Mars wichtig, denn so können sie auch mehr über seine Entstehung herausfinden.