• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Apfelessig gilt als Heilmittel gegen viele Beschwerden und tatsächlich ist nachgewiesen, dass er antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.

Ein Forschungsteam aus London schreibt jetzt, dass Apfelessig auch antibiotikaresistente Keime beseitigen kann. Die Forschenden haben Tests gemacht mit resistenten Staphylokokken und E-Coli-Bakterien. Die können schwerwiegende Krankheiten auslösen, die manchmal auch tödlich enden. In den Tests ist der Apfelessig in die Bakterien-Zellen eingedrungen und hat dort Wachstumsprozesse gestoppt. Der Effekt ist laut den Forschenden vergleichbar mit dem von bestimmten Antibiotika - die aber ja bei diesen Keimen nicht mehr wirken.

Hinweise auf Nebenwirkungen haben die Forschenden nicht entdeckt. Allerdings haben ihre Tests alle im Labor stattgefunden. Jetzt soll der Effekt in klinischen Studien erforscht werden - auch bei infizierten Patientinnen und Patienten.