• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wenn Kinder zu viel am Smartphone oder Tablet hängen, sind sie offenbar unkonzentrierter und dicker.

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Bundesregierung. Zwei- bis 13-jährige sind demnäch häufiger hyperaktiv, wenn sie digitale Medien länger als eine Stunde am Tag nutzen. Bei Jugendlichen ab 13 Jahren gibt es auch einen Zusammenhang zu mehr Übergewicht. Bei Babys sieht die Studie mehr Ess- und Einschlafstörungen, wenn die Mütter bei der Betreuung oft am Smartphone hängen. Für die BLIKK-Studie wurden fast 6.000 Eltern und deren Kinder befragt.

Die Würzburger Medienpsychologin Astrid Carolus warnte aber im Deutschlandfunk davor, die Ergebnisse der Studie zu überbewerten. Die würde nur statistische Zusammenhänge zeigen, aber nicht, dass der Umgang mit Smartphones eindeutig negative Folgen habe.