• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Masken auf - und durch.

Das ist inzwischen eine der Empfehlungen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Aber was ist, wenn man darauf angewiesen ist, den Mund der anderen zu sehen, um sie zu verstehen? Gehörlose oder Menschen, die nur eingeschränkt hören können, sind ohne Gebärdensprache darauf angewiesen, die Lippen anderer Menschen zu lesen.

In Spanien werden deshalb Schutzmasken speziell für Gehörlose hergestellt. Wie der Sender Telecinco berichtet, produziert eine Gruppe Freiwilliger sie aus transparentem Kunststoff, eingerahmt von Stoff. Damit die Masken nicht beschlagen, sind sie an der Seite leicht geöffnet.

Im Fernsehen sagte einer der Freiwilligen, das Material biete mehr Schutz als ein einfacher Mundschutz aus Stoff. Eine unabhängige Bewertung der Wirksamkeit gibt es bisher aber nicht. Die Gruppe hofft, dass die Masken auch Gespräche von Gehörlosen mit medizinischem Personal erleichern.