• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Viele Frauen wünschen sich, dass bei ihrer Geburt die ganze Zeit über die gleiche Hebamme dabei ist.

Oft wechseln die Hebammen aber zwischendurch und die eigentliche Geburt macht eine Ärztin oder ein Arzt. Die Uniklinik Bonn testet schon länger ein anderes Modell. Da wird die Geburt nur von einer erfahrenen Hebamme betreut. Mehr als 600 dieser Geburten in den letzten Jahren wurden jetzt ausgewertet und das Ergebnis ist: Die Geburten nur mit Hebamme liefen schneller und genauso sicher ab wie mit ärztlicher Betreuung. Außerdem wurden weniger Schmerzmittel eingesetzt und es gab seltener Operationen.

Die Hebammengeburt sind allerdings nur für Schwangere gedacht, bei denen keine Komplikationen erwartet werden. Das Land Nordrhein-Westfalen hat das Hebammen-Modell finanziell unterstützt und bezeichnet es als Erfolg. Mittlerweile gibt es das Modell auch an anderen Kliniken (laut NRW bundesweit an 23) - aber noch nicht an vielen.