Gene

Neandertaler beeinflussten Abwehrsystem der modernen Menschen

  • Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Die Neandertaler sind schon lange in Europa ausgestorben - aber bis heute beschäftigt Forscher, wie viel von ihnen noch in uns steckt.

Zwei unabhängige Studien zeigen jetzt, dass die Neandertaler offenbar besonders unser Immunsystem beeinflusst haben. Die Wissenschaftler haben Spuren von ihnen in unseren Abwehrgenen gefunden - und zwar in den sogenannten Toll-Like-Rezeptoren. Demzufolge sollen vor allem die Rezeptoren Neandertal-Spuren aufgewiesen haben, die im Körper Bestandteile von Pilzen, Bakterien und Parasiten aufspüren und bekämpfen können. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse im Fachjournal American Journal of Human Genetics veröffentlicht. Ob der Einfluss der Neandertaler auf die Rezeptoren positiv oder negativ ist, können sie aber nicht sagen. Denn die betroffenen Rezeptoren können auch Allergien befördern, wenn sie zu aktiv sind.

Die Neandertaler lebten bis vor etwa 40.000 Jahren in Europa. Sie starben aus, als der moderne Mensch von Afrika aus einwanderte. Vorher vermischte sich der moderne Mensch aber auch mit den Neandertalern.