• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Der Saturn ist in unserem Sonnensystem mit seinen Ringen nicht allein.

Auch der Neptun hat ein Ringsystem, das aber deutlich schwerer zu erkennen ist. Das neue James-Webb-Weltraumteleskop hat jetzt erste Bilder geliefert, auf denen die Ringe klar zu sehen sind. Die letzte Aufnahme davon ist mehr als 30 Jahre alt. Sie wurde von einer Sonde gemacht und ist lange nicht so gut wie die Infrarotaufnahme des Weltraumteleskops.

Im Gegensatz zu älteren Bildern erscheint der Neptun nicht blau, sondern eher farblos. Das hat aber unter anderem mit der Infrarotaufnahme zu tun. Zu erkennen ist auf dem neuen Bild neben den Ringen auch eine dünne Linie um den Äquator - das sind wohl schwere Stürme.

Neptun ist der viertgrößte Planet unseres Sonnensystems, fast 60-mal so groß wie die Erde. Er ist ein Eisriese und unter den bekannten Planeten am weitesten von der Sonne entfernt. Das Bild ist unter anderem von der ESA veröffentlicht worden.