• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Niedersachsen will, dass Fälle von Kinderpornografie in Zukunft schneller aufgeklärt werden und geht einen neuen Schritt.

Es will als erstes Bundesland kinderpornografisches Material im Netz mit einer selbstentwickelten Künstlichen Intelligenz scannen. Niedersachsens Landeskriminalamts-Präsident hat gesagt, dass IT-Fachleute des LKA ein neuronales Netz entwickelt haben. Vorteil der KI: Sie schafft das, wofür Menschen ein Jahr brauchen, in weniger als drei Tagen. Die Software kann zwischen Dateien mit und ohne pornografischem Inhalt unterscheiden. Treffer landen in einer Vorauswahl, die den Ermittelnden angezeigt wird - inklusive Priorisierung.

Ab nächstem Monat soll die KI in Niedersachsen in einer einjährigen Pilotphase ausprobiert werden.