• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Zu viel Zucker ist ungesund. Aber manche Zuckerarten ist noch ungesünder.

Forschende aus Zürich wollten wissen, wie sich verschiedene Zuckerarten auf die Leber auswirken. In einem Experiment mussten 94 junge, gesunde Männer sieben Wochen lang jeden Tag knapp einen Liter Limo trinken. Der enthielt jeweils 80 Gramm Zucker. Und zwar entweder reinen Fruchtzucker, reinen Traubenzucker oder eine Mischung von beiden, so wie sie in normalem Haushaltszucker vorkommt. Insgesamt nahmen die Probanden genauso viele Kalorien zu sich wie eine Kontrollgruppe, die keine Limo trank.

Traubenzucker schont die Leber

Die Ergebnisse zeigten: Der Traubenzucker führte bei den Probandinnen und Probanden zu keiner Veränderung an der Leber. Aber beim Fruchtzucker und noch mehr beim Haushaltszucker zeigten sich deutliche Anzeichen einer beginnenden Fettleber. Die Kombination der beiden Zuckerarten war also besonders schädlich. Warum genau das so ist, wollen die Forschenden jetzt untersuchen.

Generell rät die Weltgesundheitsorganisation dazu, am Tag höchstens 50 Gramm Zucker zu essen.