Ein Mix aus Folk und Elektronik: Die Musik von Ásgeir geht unter die Haut. Bei DRadio Wissen erzählt der Singer-Songwriter, wie die isländische Natur seine Musik beeinflusst.

Ásgeir Trausti Einarsson, so sein voller Name, ist ein 22-jähriger Isländer und Singer-Songwriter. Viele Texte seiner Lieder stammen aus der Feder seines Vaters, dem Dichter Einar Georg Einarsson. Sein Debütalbum "Dýrð í dauðaþögn" hat sich jeder zehnte Isländer 2012 gekauft, ein Riesenerfolg für Ásgeir gleich zu Beginn seiner Karriere.

Björks Verdienst

Und auch Björk scheint sich die Platte gekauft zu haben. Wie sie Ásgeir später auf einem seiner Konzerte Backstage erzählt hat, ist Björks Tochter von seinen Songs so begeistert, dass sie während der Autofahrten gemeinsam seine Lieder mitsangen. Schließlich sei Björk zu ihrem Produzenten gegangen und habe ihm vorgeschlagen, in Zukunft mit Ásgeir zusammenzuarbeiten.

"I guess Björk has to do with, that I got my music outside of Iceland, which is great."
Ásgeir

Die Natur Islands spielt in seinen Songs eine große Rolle. Ásgeir ist im Nordwesten der Insel groß geworden und war ständig draußen in der Natur. Die Landschaft sei sehr ungewöhnlich und beeindruckend. Es gäbe keine Bäume oder Wälder, dafür große Weiten, Lavafelder und viele verschiedene Farben und Oberflächen. Bevor Ásgeir auf Tour gegangen ist, hat er im Sommer noch schnell ein paar Bäume in seinem Heimatdorf gepflanzt.

"Nature is just a big part of Iceland and - living in Iceland - you are always very close to nature."
Ásgeir

Mehr zu Ásgeir im Netz: