Du bist Zivilist und kämpfst um dein Überleben mitten im Krieg. Ganz ohne Extraleben und unendlich viel Munition. Das ist "This War Of Mine". Ein kleines Spiel von einem polnischen Entwicklerteam - das ganz zurecht als richtig gutes Antikriegsspiel durchgeht.

Wenn es in Computerspielen um Krieg geht, dann wird dort oft geballert. Als Soldat kämpft der Spieler gegen Terroristen oder andere Soldaten. Auch in vielen Spielen, die sich als Antikriegsspiele sehen und so verstanden werden, geht es mindestens vordergründig oft darum, den Gegner zu besiegen. "This War of Mine" entwirft ein ganz anderes Szenario. Der Gamer schlüpft in die Rolle eines Zivilisten. Sein Ziel: Überleben.

"Ein Spiel zu entwickeln, das mit Action gar nichts zu tun hat, ist für ein Antikriegsspiel natürlich ein toller Ansatz. Und es ist auch ein relativ neuer Ansatz."
Linda Breitlauch, Professorin für Game Design, Hochschule Trier

Mitten in einer vom Krieg gebeutelen, osteuropäisch wirkenden Stadt, hinter zerbombten Häusern verstecken sich ein paar Überlebende. Als Spieler lenkt ihr die Geschicke von Bruno, dem Koch, Katia, der Journalistin, oder Cveta, der Lerherin. Ihr schleicht euch nachts durch die Straßen auf der Suche nach Essbarem oder Medikamenten. Und immer wieder müsst ihr entscheiden, was euch gerade wichtiger ist: Medizin, ein warmer Unterschlupf, Lebensmittel? Alles geht nicht.

"We had to avoid any adrenaline action-feeling, because that is not where all the emotions are happening in the game."
Pawel Miechowski, 11 Bit Studios

Das Game spricht das Mitgefühl und die Hilfsbereitschaft der Spieler an, stellt beides aber auch auf die Probe: Wie würdet ihr entscheiden, wenn die Nachbarskinder um Hilfe bitten, ihr selbst aber kaum noch Vorräte habt? Die Ereignisse im Spiel sind erfunden, es geht um keinen real existierenden Krieg, aber sie alle haben reale Vorbilder: Warschau, Kosovo, Jugoslawien, Syrien, Stalingrad.

So nah am echten Krieg wie möglich

"This War of Mine" haben polnische Computerspielerfinder von 11 Bit Studios entwickelt. Einer der Entwickler hat selbst einen Krieg überlebt, die Belagerung von Sarajewo. Für den Hintergrund des Spiels haben die Entwickler verschiedene Konflikte auf der Welt analysiert und nach Geschichten in den Krisengebieten gesucht. "Unfortunately there are so many wars on the world, it is not difficult to find documentation about it", sagt Pawel Miechowski von 11 Bit Studios. Das wird wohl auch in Zukunft so bleiben.

Mehr zu "This War of Mine" im Netz: