• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

In seinem Roman "Über uns" erzählt Eshkol Nevo die Geschichten von drei Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Tel Aviv. Es geht um Liebe, Lügen, Trauer, Glück – über das Leben und den Wunsch, sich jemandem anzuvertrauen.

Die pensionierte Bezirksrichterin Dvorah ist eine von drei Menschen in Eshkol Nevos Roman "Über uns". Sie findet den alten Anrufbeantworter ihres Mannes und kurzentschlossen verbindet sie ihn mit dem Festnetz. Sie ruft sich selbst an, und plötzlich ist ihr Mann wieder da. Zumindest seine Stimme, die sagt, was wahrscheinlich alle Anrufbeantworter sagen: 'Shalom. Wir sind nicht da. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir rufen zurück.'

Michael ruft nicht zurück. Seit einem Jahr ist er tot. Seitdem vermisst Dvorah ihn. Und seitdem belastet sie etwas, das sie mit niemandem sonst teilen kann.

"Zwei Minuten hat sie für jede Sprachnachricht an ihren verstorbenen Ehemann Michael. Manchmal hinterlässt sie mehrere hintereinander, manchmal vergehen ein paar Tage, bis sie sich wieder meldet."
Lydia Herms über den Roman "Über uns" von Eshkol Nevo

Ihren Nachbarn geht es ähnlich. Alle drei sehnen sich danach, ein Geheimnis preisgeben zu dürfen, aber dafür nicht verurteilt zu werden. Alle drei wissen, dass sie Scheiße gebaut haben. Sie wissen auch, dass sie die Konsequenzen ihrer Taten allein tragen werden. Aber nicht offen darüber sprechen zu können, bedrückt sie sehr. Sie kennen sich, wenn auch nur flüchtig. Sie wohnen im selben Haus.

Drei Geheimnisse in einem Mehrfamilienhaus

Was haben die drei angestellt? Was ist passiert? Wie schlimm kann das sein? Diese Fragen stellen sich unweigerlich beim Lesen der ersten Zeilen des Romans "Über uns" – im Prinzip beim Betreten des Mehrfamilienhauses am Stadtrand von Tel Aviv. Arnon lebt mit seiner Familie in der ersten Etage, von ihm handelt das erste Kapitel. Chani und ihre Familie wohnen in der zweiten. Dvorah wohnt ganz oben, allein. Ihr ist das dritte und letzte Kapitel gewidmet.

Das Buch

"Über uns" von Eshkol Nevo, aus dem Hebräischen ins Deutsche übersetzt von Markus Lemke, erschienen bei dtv, 320 Seiten, das Taschenbuch kostet 9,99 Euro, Hardcover: 22 Euro, E-Book: 11,90 Euro. Der Roman erschien 2018 auf Deutsch.