Für jede Lebenslage das richtige Gerät zur Hand haben: Einen White Noize Generator zum Einschlafen, einen Saugroboter oder den Becherhalter fürs Fahrrad. Vielleicht nicht überlebenswichtig, aber doch ganz schön smart.

Es müssen gar nicht immer die großen technischen Gadgets sein, das Ganze geht auch offline. Laura Kampf ist Künstlerin und Youtuberin und zeigt auf ihrem Kanal, wie wir Möbel bauen können oder einen DIY Campervan-Ausbau hinkriegen. Aber sie macht auch Gadgets, die wir auf den ersten Blick gar nicht so unbedingt brauchen: Ein Boombike zum Beispiel, ein Fahrrad, mit einer solarbetriebenen und extrem lauten Musikbox hintendrauf. Sinnlose Ideen sind Laura die liebsten. Ihr geht es auch darum, einfach auszuprobieren, was geht und was nicht.

"Ich will im Prozess noch nicht wissen, ob das klappt. Jedes kleine Detail zu kennen finde ich langweilig, deswegen finde ich schlechte Ideen immer unterhaltsamer."
Laura Kampf, Künstlerin und Youtuberin

Erst war es für Laura nur ein Hobby, inzwischen hat sie das Tüfteln und Erfinden zu ihrem Beruf gemacht.

Technischer Schnickschnack - weil es Spaß macht

Ein Mini-Kräutergewächshaus und ein Schneidegerät, das Zwiebeln zu Blüten formt. Völlig sinnlos für die meisten Menschen dieser Welt, aber unabdingbar für Deutschlandfunk-Nova-Reporter Christian Schmitt. Er ist süchtig nach Gadgets und hat sich zuletzt ein Eier legendes Plastikhuhn gekauft. Er liebt es, coole Sachen zu haben, die noch keiner kennt.

"Es ist die Faszination, was technisch möglich ist, auch wenn es keinen Sinn ergibt. Fast schon eine Gegenbewegung zu unserer Welt, in der alles perfekt sein muss."
Christian Schmitt, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

Sein Lieblingsgadget ist übrigens ein neapolitanischer Pizzaofen, der die perfekte Mini-Pizza in 90 Sekunden zaubert: Praktisch, wenn Gäste da sind. Im Keller wird nur langsam der Platz für neue Dinge knapp.

Christian Schmitt Mini-Pizzaofen
© Christian Schmitt | Deutschlandfunk Nova

Waschmaschinengeräusche zum Einschlafen

Steht ihr auch auf so monotone Geräusche? Staubsauger, Föhn, einen laufenden Geschirrspüler? Dann geht es euch so wie Vice-Techredakteur Sebastian Meineck, der sich einen White-Noize-Generator gekauft hat. Eine Maschine, die Weißes Rauschen erzeugt, ein Grundrauschen, das ihr nach ein paar Minuten eigentlich gar nicht mehr hört. Perfekt zum Einschlafen oder Entspannen.

"Ich vertiefe mich in das Geräusch, ich stelle mir vor, ich bin dann vielleicht in einem U-Boot und sinke dann so weg."
Sebastian Meineck, Vice-Techredakteur

Der Haken ist nur – das Gerät hat 50 Euro gekostet, sieht aus wie eine Lautsprecherbox, kann aber keine Audios abspielen und sich auch nicht mit Bluetooth verbinden. Wer Bock auf das Ganze in billig hat, kann ja mal Youtube auschecken.

Deutschlandfunk-Nova-Netzbastler Moritz Metz stellt jeden zweiten Sonntag DIY-Gadgets vor. Er sagt, dass wir auch locker ohne Gadgets auskommen würden, aber sie eben einen gewissen Reiz auf uns haben. In einer seiner Sendungen hat er mit Lego Life-Hacks gebaut wie zum Beispiel auf unsem Foto: Das Legomännchen kann gut Ladekabel halten. Und das Plättchen Nr. 3176 geht nicht nur als Schlüsselanhänger mit Klembrett oder als Ohrring - zwei Stück ergeben ein Herz!

"Eine Faszination für das Werkzeug gab es schon immer. Zum Beispiel als die Menschen irgendwelche Steinkeile in der Steinzeit verwendet haben."
Moritz Metz, Deutschlandfunk-Nova-Netzbastler

Die Funktionen der neuen Smartphones findet er fast langweilig, was aber Moritz Lieblingsgadget ist, erfahrt ihr in der Ab 21.

Podcast zur Sendung
  • Ab 21
  • Moderation:  Dominik Schottner
  • Gesprächspartnerin :  Laura Kampf, Künstlerin und Youtuberin
  • Gesprächspartner:  Christian Schmitt, Deutschlandfunk-Nova-Reporter
  • Gesprächspartner:  Sebastian Meineck, VICE Techredakteur
  • Gesprächspartner:  Moritz Metz, Deutschlandfunk-Nova-Netzbastler