Mit viel zu kleinen Schlappen hat Kanye West auf einer Hochzeit vergangene Woche für Lacher im Netz gesorgt. Gesund sieht das auch nicht aus - aber zu klein ist gar nicht das Hauptproblem.

Kanye West hat mal wieder einen rausgehauen und modisch ein Zeichen gesetzt: Er kreuzte auf einer Hochzeit in viel zu kleinen Schlappen auf.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Kanye West liefert damit einige Fragen, zum Beispiel, wie respektvoll es ist, auf einer Hochzeit in Schuhen aufzukreuzen, die am ehesten an Haus-Puschen erinnern. Oder auch, worin der Sinn besteht, mit der Hacke auf dem Rand der Schuhe zu stehen (auch wenn das in Japan durchaus üblich ist). Hier soll aber eine andere Frage klärt werden, nämlich: Wie schädlich oder auch wie egal ist es, wenn die Schuhe nicht passen?

Platt- und Spreizfüße durch zu breite Schuhe

Zunächst kommt es darauf an, auf welche Art der Schuh nicht passt. Gequetschte Füße in High Heels sei gar nicht das Schlimmste, sagt der Orthopäde Nicolas Gumpert: "Hochhackige Schuhe sind Sitzschuhe, da läuft man gar nicht so viel." Schädlicher sind zu breite Schuhe.

"Im breiten Schuh kann man Tag ein Tag aus laufen. Die machen den Fuß immer breiter und das ist über die lange Zeit viel schädlicher für den Fuß."
Nicolas Gumpert, Orthopäde

Zu breite Schuhe können sowohl zu Platt- als auch zu Spreizfüße führen. Ein richtig guter Schuh sitzt weder zu eng noch zu weit. Der Schuh muss bequem sein, darf nicht drücken, aber auch nicht zu weich sein, weiß der Fachmann. "Wenn der Schuh sehr weich ist, werden Fehlstellungen gefördert. Das heißt, man muss eine gewisse Stabilität haben, und er darf nicht drücken."

Wie bei Kanye West zu sehen ist, haben seine Schlappen eine sehr weiche Sohle. Geeignet sind solche Sohlen aber nur für Menschen, die von Natur aus einen sehr guten Fuß mit straffen Bindegewebe und starker Muskulatur haben, sagt Gumpert. Solche Menschen können auf jedem Schuh laufen. Wer aber Probleme mit seinen Füßen oder Gelenken hat, der läuft Gefahr, auf zu weichen Sohlen umzuknicken, so der Orthopäde. 

"Wer einen starken Knickfuß hat zum Beispiel, der also von Natur aus schon die Tendenz hat umzuknicken, der wird in so einem Schuh noch mehr umknicken."
Nicolas Gumpert, Orthopäde