Nur die jüngeren Chinesen kennen Disneyfiguren wie Dagobert und Mickey Maus. Trotzdem ist der Hype groß und es werden bis zu 300 Millionen Besucher nur aus der Region um Shanghai erwartet.

Schon vor der Eröffnung waren die Tickets für zwei Wochen im Voraus ausverkauft. Und dabei kennen nur die jüngeren Chinesen die Superhelden und Disneyfiguren, denen sie im Disneyland Shanghai begegnen. Das hält aber auch die älteren nicht davon ab, ihrer Neugier zu folgen, um die gigantischen Ausmaße des Parks und der Bauten darin zu bewundern.

Lange vor der Eröffnung des Vergnügungsparks wurde der Markt ausgiebig erforscht. Das Pariser Disneyland besuchen rund 15 Millionen Menschen pro Jahr. Rund um Shanghai leben 300 Millionen Menschen, die Interesse an einem Besuch des Parks haben.

"Kaufen, konsumieren, sich amüsieren, das ist hier das Gegengewicht zu dem vielen Arbeiten, das jetzt den neuen chinesischen Mittelstand so prägt. Die haben natürlich Kohle und die wollen auch etwas erleben."
Sebastian Hesse, China-Korrespondent

Das größte Disneyschloss weltweit

1,032 Likes, 43 Comments - Shanghai Disneyland (@disneylandshanghai) on Instagram: "One day away from the grand opening of #shanghaidisneyland 😱 Tag someone you want to go with!..."
One day away from the grand opening of #shanghaidisneyland 😱 Tag someone you want to go with! Picture by @jessiiieowl

Vor einigen Monaten wurde die Webseite für das Disneyland Shanghai freigeschaltet und hatte innerhalb von einer halben Stunde schon fünf Millionen Klicks. Ob der anfängliche Hype anhält, ist noch nicht abzusehen. Aber rund um Shanghai gibt es viele Millionen Städte. Die Chinesen verdienen gut und wollen ihr Geld auch ausgeben.

König der Löwen auf chinesisch

Sie planen Tagesreisen zum neuen Disneyland Park, der mit vielen Superlativen aufwartet. Für 5,5 Milliarden wurde auf einer Gesamtfläche von fast vier Quadratkilometern, neben vielen anderen Attraktionen, das größte Disneyland Schloss der Welt gebaut. Die Black Pearl, das Piratenschiff aus dem Film Fluch der Karibik, kann man dort genauso bewundern, wie das Musical der König der Löwen - selbstverständlich auf Chinesisch.

"Alles was aus dem Westen kommt, speziell aus den USA, wird als dekadent-westliche Verweichlichung und Kulturverwässerung und gegen die chinesischen Kulturwerte gerichtet empfunden."
Sebastian Hesse, China-Korrespondent

Jahrelange Verhandlungen

Viele Jahre wurde hin und her verhandelt, da die chinesische Regierung der Eröffnung des Disneyland Parks nicht positiv gegenüberstand. Es gab immer wieder Zusagen gefolgt von Absagen. Letztendlich hat sich aber der Geschäftssinn der Leute durchgesetzt, die mit dauerhaften Einnahmen rechnen. Somit ist es eine kleine Sensation, dass der Vergnügungspark den Besuchern seine Tore öffnen könnte.

CNN Reporter Matt Rivers besucht den Vergnügungspark