Eigentlich wollte Isabelle Wallpott ursprünglich Polizistin werden. Doch dann übernahm sie den Privatzoo ihres Vaters und zieht jetzt ein Löwenbaby mit der Flasche groß.

1972 gründete Hans Wallpott den Eifel-Zoo im kleinen Örtchen Lünebach. Seine Tochter Isabelle wollte lieber Polizistin werden, entschloss sich dann aber doch, das Lebenswerk ihres Vaters fortzuführen. Nach einer Ausbildung im Kölner Zoo arbeitete sie am Augsburger Zoo. Danach übernahm sie den 30 Hektar großen Privatzoo ihres Vaters, der in einer idyllischen Auenlandschaft liegt.

Flaschenkind: Löwenbaby Malor

Als Zoodirektorin muss Isabelle Wallpott nicht nur den bürokratischen Papierkram im Griff haben. Sie fährt auch immer mal mit einer Diesellok über das große Gelände, um sich um die Hirsche und Rehe zu kümmern. Und wenn mal Bäume gefällt werden müssen, ist sie mit der Kettensäge zur Stelle. Aber am meisten Spaß macht es ihr, das Löwenbaby Malor mit der Flache großzuziehen.

Ein Tag im Leben von Löwenbaby Malor