In Hamburg ging die Jubiläumsausgabe vom Reeperbahnfestival zu Ende. Wer wissen wollte, was die Popwelt 2015 Neues zu bieten hat, hätte das bei dieser zehnten Ausgabe auf einen Schlag herausfinden können. Oder er hört Eine Stunde Musik. Jeden Montag ab 20 Uhr.

70 Locations voller Newcomer. Jarryd James, Husky, Leyya und sogar Wanda waren noch dabei - immerhin ist ihr Debütalbum vor nicht mal einem Jahr erschienen, also immer noch: absoluter Newcomer-Status!

Der Herbst ist die Zeit für akustische Sounds mit Sehnsuchtsgefühl. Aus dieser Richtung war beim Reeperbahnfestival schon einiges zu hören, nicht zuletzt aus Hamburg selbst. Die beiden Schwestern von Joco und die Songwriterin Lùisa wissen, wie sie mit ganz reduzierten Arrangements das Haaach-Gefühl aktivieren.

Von Kopf bis Fuß in Nebel

Davon wird es eine Menge geben in dieser Ausgabe von Eine Stunde Musik. Sehnsucht pur ist allerdings auch die neue Platte von Chvrches. "Every open eye" packt wieder den Synthie-Pop aus den 80er Jahren aus, als die Musiker noch von Kopf bis Fuß in Nebel eingehüllt waren.