Sir Paul McCartney ist zurzeit gefragt - nach seiner Hammondeinlage auf Kanye Wests "Only One" unterstützt er jetzt Rihanna - und Kanye West ist auch wieder mit dabei.

Sir Paul McCartney mischt mal wieder im aktuellen Popgeschehen mit. Nachdem er Anfang des Jahres schon an der Hammondorgel auf Kanye Wests neuer Single "Only One" zu hören war, profitiert nun auch Rihanna von der seit ein paar Jahren bestehenden Freundschaft der beiden Musiker. Auf ihrer Homepage hat sie am Wochenende den neuen Song "FourFiveSeconds" kostenlos zum Download hochgeladen. Drauf zu hören neben Rihanna ist auch Kanye West. Und nun kann gemutmaßt werden, ob der Song auf dem für dieses Jahr prognostizierten neuen Rihanna-Album drauf sein wird oder ob ihn sich Kanye West für seine nächste Veröffentlichung schnappt. Auch die wird noch 2015 erwartet.

Tove hoch zwei

Um 1990 herum schien der Name Tove in Schweden als weiblicher Vorname sehr beliebt zu sein. Denn jetzt, etwas mehr als 20 Jahre später, gibt es gleich zwei Sängerinnen, die mit ihrer Popmusik durchstarten. Tove Lo kennen alle spätestens seit ihrer Single "Habits" aus dem vergangenen Jahr. Sie hat am Freitag ihr Debütalbum "Queens of the clouds" veröffentlicht. Und daraus hören wir heute den Anwärter auf die zweite Single "Talking Body".

Neben Tove Lo hat auch Tove Styrke mit "Handsome" eine neue Single am Start. Styrke hat vor einigen Jahren bei der schwedischen Castingshow "Idol" den dritten Platz gemacht, und hat dann 2010 ihr Debütalbum veröffentlicht. Vergangenes Jahr hat sie mit "Borderline" aus der gleichnamigen EP einen internationalen Chartshit hingelegt. Am 13. März erscheint jetzt ihr neues Album "Kiddo", daraus hören wir heute die erste neue Single "Ego".

Neunziger-Sound

Ebenfalls 1990 geboren ist der amerikanische HipHop-Newcomer Joey Bada$$. Schon seit ein paar Jahren macht der Rapper aus Brooklyn credibile Rapmusik und wird aufgrund seines Oldschool-Sounds von vielen Rapfans derbe abgefeiert. Am vergangenen Freitag ist sein Debütalbum "B4.Da.$$", sprich "Before the money", erschienen. Darauf sind zwei Kollaborationen mit Raury und der kanadischen Sängerin Kieza zu hören. "Teach Me" ist die erste offizielle Single aus dem neuen Album.