Eigentlich dachten wir, den Sommerloch-Alarm ausrufen zu müssen, weil alle Künstler gerade lieber im Urlaub abhängen, als neue Musik zu veröffentlichen. Aber Pustekuchen! Es gibt viel neue Musik, soulig und kuschelig. Das liegt vor allem an den neuen Singles von Lion Babe, Kwabs oder Seinabo Sey. Also: Sommerliebe statt Sommerloch! Eine Stunde Musik, jeden Montag ab 20 Uhr.

Disclosure outen sich als Wiederholungstäter. Ihre neue Single "Omen" klingt im Netz, die auch auf dem am 25. September erscheinenden zweiten Album "Caracal" drauf sein wird. Und die wird von niemand geringerem als Sam Smith gesungen. Da schlägt das Deja-Vu-Bewusstsein Purzelbäume: Sam Smith hatte schon vor zwei Jahren die erste Disclosure-Single "Latch" eingesungen. Und die ging sowas von durch die Decke, dass sowohl die DJ-Brüder Lawrence als auch Sam Smith selbst über Nacht bekannt und erfolgreich wurden.

Bilderbuch machen gerade die deutschen Festivals unsicher. Ein Song, der live super abgeht ist die Single "Softdrink" aus dem aktuellen Album "Schick Schock". Ab Freitag gibt es von dem Song über diverse klebrige Limonadensorten eine kleine Remix-EP.

Drei deutsche Künstler-Kollektive haben sich ihre ganz eigenen Gedanken zu den musikalischen Ösi-Brausen gemacht: Neben Alex the Flipper und Windhoek Echoes haben auch Deichkind einen "Softdrink"-Remix beigesteuert… Alright, alright okay!

Lianne La Havas bringt Freitag ihr neues Album "Blood" raus. Die süße Britin mit griechischen und jamaikanischen Wurzeln, die auf der Bühne nie ohne ihre Gitarre auftritt, hat sich nach ihrem Debütalbum "Is your love big enough?" eine Auszeit gegönnt. Da ging es für einen langen Urlaub mit der Mama zu den Verwandten nach Jamaika.

Dort fing sie schon an, die ersten neuen Songs für das zweite Album zu schreiben, und zehn haben auf "Blood" geschafft. Im November wird Lianne La Havas dann mit dem Album im Gepäck für einige Livetermine nach Deutschland kommen.