DRadio Wissen wird umbenannt in Deutschlandfunk Nova. Doch wie erfindet man eigentlich einen neuen Sendernamen? In unserem Medienmagazin gibt es einen Blick hinter die Kulissen. Und unser Programmchef Ralf Müller-Schmid beantwortet eure Fragen.

Das Programm bleibt gleich, das Grün wird etwas frischer und aus DRadio Wissen wird Deutschlandfunk Nova. Das ist unser Bekenntnis zur Senderfamilie des Deutschlandradios. Zusammen mit dem Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur stehen wir für qualitativ hochwertigen Journalismus, wie Programmdirektor Andreas-Peter Weber bereits erklärt hat.

In dieser Ausgabe unseres Medienmagazins geben euch Daniel Fiene und Herr Pähler einen Blick hinter die Kulissen des Namenswechsels. Ralf Müller-Schmid ist zu Gast, er leitet Deutschlandfunk Nova und hat den Prozess begleitet. Er verrät, wie es zu diesem Namen gekommen ist und wie komplex so ein Namenswechsel ist. Wir machen für euch den Prozess der letzten Wochen transparent. 

Buzzfeed und Fake News

Dennis Horn berichtet vom Frankfurter Tag des Onlinejournalismus, der in dieser Woche stattgefunden hat. Zu Gast war der renommierte Buzzfeed-Journalist Craig Silverman, der auch über seine Erfahrungen und Strategien im Umgang mit Fake News berichtet hat. 

Außerdem ist der New Yorker Journalist Christian Fahrenbach zu Gast, der sein neues Projekt Signal & Rauschen vorstellt. Dieses Datenprojekt analysiert Wahlumfragen und liefert Kontextinformationen. Rund um die Wahl in Frankreich und vor der NRW- und Bundestagswahl nimmt das Projekt Fahrt auf. Was das Projekt medieninteressierten Nutzern bringen soll, erklärt Fahrenbach in dieser Ausgabe.

Wie ihr uns erreicht

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Was mit Medien" via iTunes oder RSS-Feed. Auch nach der Sendung könnt ihr mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herrn Pähler über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.