• Abonnieren
  • Spotify

Journalisten müssen auch unternehmerische Qualitäten haben. Ein freier Journalist will dafür begeistern.

Schauen wir uns die Medienberichterstattung genauer an, kommen wir schnell zu dem Schluss: Es gibt einen regelrechten Hype um Startups. Bei einigen vorgestellten Projekten entsteht sogar der Eindruck, dass manche Unternehmer nur ein Startup gründen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Viele Freelancer sind auch als Solopreneure erfolgreich - also Ein-Frau- bzw. Ein-Mann-Unternehmen. Besonders für freie Journalisten sind unternehmerische Qualitäten wichtig. Wie das Netz helfen kann, erklärt der freie Journalist Julian Heck in seinem Online-Magazin KeinStartup.de.

4 Millionen Deutsche täglich im Netz

Im letzten Jahr nutzen fast 4 Millionen Deutsche das Internet täglich. 80 Prozent der Deutschen sind jetzt online, wie die neue ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt. Was bedeutet das für die Medien? Diese Frage klären wir in unser heutigen Ausgabe.

Bento.de, das Jugendportal von Spiegel Online, hatte in dieser Woche Ärger mit einem Satire-Account. Dazu fallen oft Beiträge von jungen wortgewandten Lesern auf, die von diesen Jugendangeboten wenig halten. Was ist an der Kritik dran? Wir schauen es uns an. Hört auch noch mal das Interview mit Bento.de-Chefin Frauke Lübke-Narberhaus in Eine Stunde Netz an

Werbeblocker und die Süddeutsche Zeitung

Werbeblocker im Netz machen kommerziellen Seiten große Sorgen. BILD.de geht seit dieser Woche einen drastischen Schritt: Wer einen Adblocker einsetzt, bekommt die Inhalte nicht mehr angezeigt. Solch einen

Schritt hat sich eine große Seite in Deutschland noch nicht getraut. Wir schauen auf die Hintergründe. Außerdem: 70 Jahre Süddeutsche Zeitung. Ihr hört Teil 2 unseres Gesprächs mit Stefan Plöchinger, dem Digital-Chef der SZ.