Olli Schulz und Jan Böhmermann beenden ihre Sendung "Sanft & Sorgfältig" bei Radioeins und wechseln mit einem Podcastformat zu Spotify. Damit ist klar: Radiosender bekommen neue Konkurrenz - und stehen in der digitalen Welt wieder einmal vor neuen Problemen.

Mitten in der Böhmermann-Affäre ist in dieser Woche bekannt geworden, dass es keine weitere Ausgabe der Sendung "Sanft & Sorgfältig" geben wird, die auch von vielen anderen ARD-Sendern ausgestrahlt wurde. Laut Horizont hat Spotify Olli Schulz und Jan Böhmermann mit einem deutlich höheren Honorar angelockt. Ab Mitte Mai soll der Podcast für Kunden des Streamingdienstes an den Start gehen.

Robert Kindermann, Digitalberatung WSFT, im Grünstreifen-Interview
"Die Frage, die sich dem Radio nun stellt: Wie schaffe ich es, diese Talente an mich zu binden?"

Radiomachern dürfte dieser Schritt Sorgen machen: Spotify und vergleichbare Streamingdienste werden in vielen Sendern schon seit Jahren als musikalische Konkurrenz gehandelt. Jetzt ziehen diese Dienste die Hörer auch noch auf Wortebene ab. Der frühere Radiomacher Robert Kindermann, der die Digitalberatung WSFT betreibt, findet das gar nicht so ungewöhnlich: "Wenn da mal ein Star von A nach B wechselt, dann ist das ja schon früher im Fernsehen normal gewesen", sagt er. "Beim Radio ist das jetzt kurz mal eine Irritation."

Außerdem sind wir in dieser Stunde zu Gast beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Luxemburg. Zusammen mit den Machern von Radio 100,7 sprechen wir über ein außergewöhnliches Mediensystem. Denn in in Luxemburg sind die Dinge anders herum gelaufen als bei uns: Zuerst gab es den privaten Rundfunk, und erst Mitte der 90er Jahre wurde Radio 100,7 als einziger öffentlich-rechtlicher Hörfunksender gegründet - mit soziokulturellem Auftrag.

Der öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Luxemburg

Wie arbeitet es sich bei einem öffentlich-rechtlichen Medium in einem kleinen Land, aber mit großen Themen? Immerhin befinden sich in Luxemburg zentrale Institutionen der EU. Wie kommt man in Luxemburg in die Medien? Welche Rolle spielen die vielen verschiedenen Sprachen? Und welches Thema spielt die Digitalisierung in Luxemburg? Darüber sprechen wir mit Pia Oppel und Yves Stephany, zwei der jungen Macher von Radio 100,7.

Macht mit!

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Während der Sendung könnt ihr mit uns direkt und über unsere Moderatoren Daniel Fiene und Dennis Horn über Twitter kommunizieren.

Mehr zum Thema: