Matt Berninger, Kopf von The National, und Brent Knopf, Gründer von Ramona Falls und Menomena, sind zusammen El Vy, ein Bandprojekt, das Indie-Musik der 80er feiert.

El Vy - gesprochen "Ell Wai"- hat "Return to the Moon" herausgebracht, die erste und einzige Platte bislang. Mit den elf Songs sind Matt Berninger und Brent Knopf auf Tour gegangen. Unser Reporter Dominik Schottner hat die beiden in Berlin im Tourbus getroffen.

"Ich kann nur über persönliche Dinge schreiben", sagt Matt im Interview. Und so geht es auf dem Album viel um Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio, der Stadt, in der Berninger aufgewachsen ist. Um Familiengeschichten, um Musiker wie Morrissey oder die Hardcore-Band Minutemen, die ihn in den 80ern geprägt haben.

Überhaupt: die 80er. Die sind sehr präsent, auf dem Album und beim Konzert. Weil es nur eine Platte von El Vy gibt, spielen sie auch eine Coverversion von "She drives me crazy" von den Fine Young Cannibals. El Vy ist für Matt und Brent vor allem auch eine Spielwiese, auf der sie alles, was sie in ihren Stammbands nicht umsetzen können, ausprobieren.

Mehr über El Vy: