Am vergangenen Sonntag hat Berlin ein Zeichen für Offenheit und Toleranz gesetzt – mit einer Open-Air-Party. Mike Litt fragt ab 19 Uhr im Club der Republik: Wird Feiern jetzt politisch?

Nach dem Vorbild Georgien, wo kürzlich in der Hauptstadt Tiflis vor dem Parlament protestgefeiert wurde, hat nun Berlin gezeigt, wie man einen zünftigen Rave mit politischer Willensbekundung wunderbar verbinden kann. Womöglich ein Trend?

Die Gast-DJs im Club der Republik haben heute jede Menge sommerliche Sounds in der Plattentasche. Den Anfang macht PWNDTIAC aus Leipzig mit klassischem Disco-Sound, den er im Auftrag des Riotvan-Labels mischt. Um 21 Uhr gibt einen Mix des Köln-Berliner Duos Andhim. Um 22 Uhr konnten wir uns ein  Set von Großmeister Diplo für euch sichern. Und um 23 Uhr gibt’s noch eine Stunde Drum’n’Bass von unseren Experten von der Dortmunder Subport-Crew, heute vertreten durch Cypher aus Essen.