Burials Album „Untrue“ gilt als Meilenstein der jüngsten britischen Elektronik und wurde diesen Monat vor genau zehn Jahren veröffentlicht.

Mike Litt beginnt den heutigen Club-Abend wie immer um 19 Uhr mit Infos, mit neuen Tracks und natürlich vor allem auch mit Musik von Burial, dem sagenumrankten dunklen Meister aus England.

Um 20 Uhr geht’s weiter mit Gast-DJs. Die erste Runde übernimmt heute eine gute Freundin: Nadja Lind aus Berlin, ihres Zeichens Chefin des Labels Ludicflow Records, dessen Aktivisten ihr regelmäßig im Club der Republik erlebt. Um 21 Uhr feiern die ItaloBrothers eine Party von epischen Ausmaßen. Bei ihrem international schwer erfolgreichen Big Room-Sound vermuten viele übrigens nicht, dass die Herren keineswegs aus Italien kommen, sondern aus Nordhorn in Niedersachsen. Um 22 Uhr gibt’s Drum’n’Bass, bzw. um genau zu sein: Jungle, dargebracht von Filibration aus Düsseldorf in einem Liveset von der letzten Dortmunder Subport-Party von Ende Oktober. Und um 23 Uhr spielt PJ Parker aus Köln noch eine Runde funkige House-Moods. PJ Parker tritt an als Vertreter der Deep House Car Show.