Tim Bergling war einer der größten Elektrokünstler der Gegenwart. Der Club der Republik verneigt sich, ab 19 Uhr mit Mike Litt.

Sein überraschender Tod im Alter von nur 28 Jahren schockiert weit über die Welt der Elektronischen Musik hinaus. Unsere Gast-DJs im Club der Republik spielen deshalb heute allesamt zu Aviciis Ehre: Um 20 Uhr hört ihr das Berliner Duo Kotelett & Zadak, ein Set aus der Reihe unserer Freunde von beatverliebt. Um 21 Uhr spielt der Schweizer Pablo Nouvelle, um 22 Uhr gibt’s einen Mix der Dortmunderin Juliet Sikora. Und um 23 Uhr übernehmen Moonbootica aus Hamburg die letzte Runde des Abends.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Avicii hieß eigentlich Tim Bergling und hatte seinen internationalen Durchbruch als DJ 2011. Jahrelang stand der Schwede auf der Liste der weltweiten 100 Top-DJs weit oben, seine Musik erreichte die Top Ten in den Charts von 15 Ländern. Er gewann zwei MTV Music Awards, einen Billboard Music Award und wurde zwei Mal für einen Grammy nominiert. 

2016 hatte Avicii beschlossen, keine Live-Auftritte mehr zu machen und nannte dafür gesundheitliche Gründe. Avicii wurde am Freitag in Omans Hauptstadt Maskat tot aufgefunden.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.