Erich Ritter ist Biologe und Hai-Forscher. Besonders beschäftigt er sich mit der Interaktion zwischen Hai und Mensch. Und er weiß, wie man sich einem Weißen Hai freundlich nähert.

Das Image des Hais ist das einer Fressmaschine. Der Weiße Hai gilt im gleichnamigen Film als "gefühllose Bestie ohne Verstand", die alles angreift und frisst, was ihr in den Weg kommt. Ganz anders die Realität, sagt Hai-Forscher Erich Ritter.

"Haie sind intelligente Tiere. Sie sind in der Lage, mit Menschen Beziehungen einzugehen."
​​Erich Ritter, Biologe und Hai-Forscher

Ja, richtig gelesen. "Haie sind nicht gefährlich, Haie sind harmlos". Total schlecht sei nur ihr Ruf, sagt der Wissenschaftler. Seit Millionen Jahren leben Haie prinzipiell unverändert in den Ozeanen. Nur der Mensch ist eine wirkliche Gefahr für sie.

"Der Hai ist mit Sicherheit das harmloseste Raubtier, das wir auf der Welt haben."
​​Erich Ritter, Biologe und Hai-Forscher

In 99,9 Prozent der Fälle, so Ritter, wird ein Hai, wenn er einem Menschen begegnet, davonschwimmen. Sollte aber das Unwahrscheinliche eintreten, und der Hai sich dem Menschen nähern, gibt es einige Verhaltensregeln:

"Das Beste ist, wirklich nichts zu tun - also absolut nicht wegschwimmen. Wenn man glaubt, man muss in eine Richtung schwimmen, dann schwimmt man auf den Hai zu, um ihm zu zeigen, dass man ein potenzielles Raubtier darstellt."
​​Erich Ritter, Biologe und Hai-Forscher

Ritter muss es wissen - er schwimmt selbst oft mit Haien, unterrichtet Taucher und Rettungsschwimmer. Und er beruhigt: "Mit Tiegerhaien oder Weißen Haien kann man im Wasser ohne Weiteres herumschwimmen". Wenn es zu Unfällen mit Haien kommt, dann sind die meist harmlos:

"Die Mehrheit aller Unfälle sind sogenannte Gaumenbisse, also ein Auskundschaften der Haie. Der Hai möchte feststellen, wer wir sind."
​​Erich Ritter, Biologe und Hai-Forscher

Die absolute Notbremse ist es, die Kiemenregion des Hais zu berühren. Die sechs wichtigsten Tipps für die Begegnung mit einem Hai kann man auch auf Ritters Homepage nachlesen.

  • Stoppe deine Vorwärtsbewegung und halte Blickkontakt
  • Kommt der Hai nahe, berühre in ruhig und schiebe ihn von dir weg
  • Ändert der Hai sein Schwimmmuster nicht, drücke ihm Wasser an den Kiemen entgegen
  • Hilft auch das nicht, schwimme frontal auf den Hai zu
  • Allerletzter Möglichkeit: Ein Schlag auf die Kiemen