Wer an Eliteunis wie Harvard oder Yale studiert, der weiß um den Exzellenzstatus seiner Uni und hat beste Berufschancen im Anschluss. Auch die Humboldt-Uni in Berlin hat Exzellenzstatus. Klingt erstmal super. Aber merken die Studenten davon überhaupt was? Das wollten wir wissen und haben nachgefragt.

Seit 2012 wird die Humboldt-Universität zu Berlin als eine von elf Hochschulen in Deutschland durch die Exzellenzinitiative gefördert. Dank der zusätzlichen Gelder konnte ein neues Institut eröffnet werden, das "Integrative Research Institute". Im Jahr 2014 kamen außerdem zwei neue Fakultäten hinzu, erklärt DRadio-Wissen-Reporterin Magdalena Bienert.

Für den Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, ist klar: Der Exzellenzstatus bringt Vorteile. "Die Studierenden profitieren natürlich davon, dass die Forschung gefördert wird." Dadurch seien sie eingebettet in die Zukunft von Wissenschaft und Lehre, sagt Hippler. Und: "An Exzellenzuniversitäten sind für die Studierenden die Randbedingungen etwas besser geworden."

"Wir sind an einer Elite-Uni?"

Die besseren Rahmenbedingungen spüren allerdings nicht alle Studenten an der HU Berlin. Viele wissen nicht einmal von der Exzellenzinitiative und fragen sich: "Sind wir wirklich an einer guten Uni?", berichtet Magdalena Bienert.

"Ne, ich hab da keine Ahnung von und mich interessiert das auch überhaupt nicht."
Studentin an der HU Berlin über die Exzellenzinitiative
"Ich weiß davon, ehrlich gesagt, noch nicht viel, ich hab's auch noch gar nicht mitbekommen."
Student an der HU Berlin über die Exellenzinitiative

Finanzspritze wegen Exzellenzstatus

Für viele Studenten hat der gute Ruf der Uni also nichts mit ihrem Elitestatus zu tun. Andere berichten, dass zusätzliche Gelder gewisse Vorteile mit sich bringen - zum Beispiel im Hinblick auf extra Stellen: "Es gab alle möglichen Teilprojekte von der Exzellenzinitiative", sagt Katrin Schulze, die an der HU im Fachbereich Englisch arbeitet, "dass zum Beispiel Tutorien ausgeschrieben wurden, dass wir Stellen besetzen konnten mit Hilfskräften. Dinge, die sonst immer hinten runterfallen."

Auch wenn viele Studenten nichts vom Exzellenzstatus ihrer Uni merken, gibt es einzelne, die sehr zufrieden sind, mit den Standards an der Humboldt-Uni.

"Wir haben an der juristischen Fakultät überall beste Apple-Rechner, beste Beamer und das, glaube ich, ist recht selten."
Jura-Student an der HU Berlin

Am deutlichsten wird die zusätzliche Finanzspritze an der Humboldt-Uni bei den Forschungsmöglichkeiten und bei der technischen Ausstattung. Allerdings könnte die Uni noch mehr Werbung für die Exellenzinitiative machen, damit es auch alle Studenten mitbekommen, sagt Magdalena Bienert. Im Jahr 2019 muss sich die Humboldt-Uni mit einem überzeugenden Zukunftskonzept erneut bewerben, wenn sie ihren Status als Exzellenzuni behalten will.