Tanja Hollander besucht all ihre Facebook-Freunde - einen nach dem anderen. Dafür reiste sie quer durch die USA und zurzeit durch Europa. Die US-Künstlerin macht nicht nur den Freundschaftstest, sondern auch klassische Porträtfotos ihrer alten/neuen Freunde.

Im Februar 2011 entscheidet sich Tanja Hollander all ihre Facebook-Freunde zu besuchen - wirklich alle. Zu diesem Zeitpunkt hat sie 626 über all auf der Welt. Sie macht eine Liste, wo wer lebt und entwickelt ihr Fotoprojekt "Are you really my friend?".

Für ihre Idee sammelt sie Geld per Crowdfunding und macht sich auf den Weg. Zunächst reist Tanja durch 15 US-Bundesstaaten. Immer dabei hat sie ihre Kamera, mit der sie klassische Proträtfotos ihrer Freunde macht. Mit den Fotos fängt sie ein, wie die Menschen leben. Es entstehen sehr persönliche, intime Aufnahmen, die doch nicht aufdringlich wirken.

Tanja Hollander will all ihre Freund besuchen - überall in der Welt. Deshalb macht sie sich auf den Weg nach Europa, wo sie zurzeit ihre Facebook-Freunde trifft.

"Everybody has got an interesting life, if you just ask."
Tanja Hollander

357 Freunde hat sie mittlerweile besucht. Von allen wurde sie herzlich empfangen. Dabei hat Tanja auch eine Menge über sich selbst erfahren. Vor allem, weil sie alleine gereist sei, so Tanja. Und sie hat gelernt, dass alle Menschen eine interessante Geschichte zu erzählen haben. Man muss nur nachfragen und zuhören.