Bockwurst mit Kartoffelsalat, Hackepeter, Kroketten: Mit dem Essen bei Familienfeiern ist es so eine Sache. Den einen schmeckt es, den anderen nicht. Carsten Sebastian Henn schreibt kulinarische Kriminalromane und weiß, was Familienessen ausmacht.

Es geht übrigens gar nicht darum, dass es allen schmeckt, sagt Carsten Sebastian Henn. Viel wichtiger sei, dass alles so ist wie immer.

"Das Essen soll zeigen: Alles ist gut und alles ist wie immer."
Carsten Sebastian Henn, Autor

Einer kocht, alle anderen klatschen

Aus diesem Grund gibt es bei Familienfeiern immer dasselbe: Rinderbraten, Schweinebraten, Kroketten, Kaisergemüse. Das suggeriert Sicherheit. Carsten Sebastian Henn kennt auch die moderne Variante des Familienessens: Ein Familienmitglied, das gerne kocht, bereitet ein Menü vor und will dafür gelobt werden.

"Da sind die Familienmitglieder die Claquere des Essens."
Carsten Sebastian Henn, Autor

Eine Alternative wäre es übrigens einfach gut essen zu gehen, schlägt Carsten Sebastian Henn vor. Dann kann sich jeder aussuchen, was ihm schmeckt und alle haben etwas davon.

Ein paar kulinarische Tipps für Familienfeiern