Langsam kommt der Sommer – auch an der Côte d’Azur. Es wird also Zeit für eins der größten Filmfestivals der Welt: die Internationalen Filmfestspiele von Cannes, unter dem Vorsitz von Jury Präsident Alejandro González Iñárritu. Wir schalten hin. Außerdem schauen wir in die dritte Staffel der Youtube-Serie "DRUCK" und in den Kino-Psycho-Thriller "Greta".

Es sind die 72. internationalen Filmfestspiele von Cannes: 21 Filme stehen im Wettbewerb, darunter auch zum vierten Mal einer von Quentin Tarantino. "Once Upon A Time In Hollywood". 1994 hatte Tarantino eben diesen prestigeträchtigen Preis gewonnen, damals für "Pulp Fiction".

Den Eröffnungsfilm liefert dieses Jahr Jim Jarmusch, der zum achten Mal im Wettbewerb dabei ist, Regielegende Ken Loach präsentiert 2019 gar zum 14. Mal in Cannnes – ein Rekord. Anna Wollner ist für uns vor Ort und erzählt, worauf wir uns in diesem Jahr freuen können.

Im Gespräch mit der Macherin von "DRUCK"

Die Youtube-Web-Serie "DRUCK" hat sich in den bisher drei Staffeln ihrer Existenz ein beachtliches Publikum erschlossen. Produziert vom Online-Medienangebot "funk" wurde die Serie sogar mehrfach ins Ausland verkauft. Yannic Hannebohn hat sich mit Pola Beck, der Macherin der Serie, getroffen, und mit ihr über ihre Arbeit an dem spannenden Projekt gesprochen.

Psychothriller "Greta" kommt in die Kinos

Außerdem neu im Kino diese Woche: "Greta". Ein Psychothriller über eine junge Frau (Chloe Grace Moretz), die in der U-Bahn eine Handtasche mit einem Ausweis findet. Sie bringt die Tasche der glücklichen Besitzerin (Isabelle Huppert) zurück und freundet sich mit der netten, etwas älteren Dame an. Das hätte sie besser nicht getan.