Viele große Festivals wurden für diesen Sommer abgesagt. Dafür gibt es ein paar kleinere Events, die auch großen Spaß bringen können. Wir sagen euch welche.

Die Lockerung nach den Lockdowns und die schrittweise Öffnung macht es möglich: Wir können im Biergarten Fußball schauen, in den Urlaub fahren oder draußen Essen oder etwas Trinken gehen. In Brandenburg und Sachsen-Anhalt öffnen sogar die Clubs wieder. In Berlin sind zumindest die Außenbereiche der Clubs wieder offen, wenn auch nur mit begrenztem Einlass.

Kleinere Festivals finden statt

Viele große Festivals wurden bereits abgesagt. Dazu zählen: das "Deichbrand", das "Southside", das "Rock am Ring". Andere Festivals, mit einer ähnlichen Größen, dürfen auch noch nicht stattfinden.

Miniatur-Wacken für Metal-Fans

Dafür gibt es einige kleinere Alternativen: Wer auf Heavy Metal nicht verzichten möchte, kann auf das "Bullhead City“ Festival stattfinden. Das ist eine abgespeckte Version des abgesagten "Wacken Open Air". Dafür wurde die Zahl der Campingplätze Zuschauer und Bühnen reduziert. Die Tagestickets gibt es im Kartenvorverkauf, der Ende Juni starten wird.

Für den Festivalbesuch: 100 Euro inklusive PCR-Test

Das "Fusion Festival" musste abgesagt werden. Die drei kleineren Festival-Termine zum Ersatz heißen "Planet C" und finden an Wochenenden im August und September statt. Der Standort bleibt derselbe wie beim "Fusion", das immer an der Mecklenburger Seenplatte ausgerichtet wird. Bis Montag (21.06.) könnt ihr an einer Verlosung teilnehmen, um dabei zu sein. Die Tickets kosten rund 100 Euro. Ein PCR-Test ist für den Einlass auch notwendig.

Ab nach Dangast und Neustrelitz im August

Direkt an der Nordsee im kleinen Kurort Dangast folgt Ende Juli/ Anfang August das "Watt' en Schlick"-Fest mit 5.000 Besuchern. Mehr Infos dazu haben die Veranstalter für Juli angekündigt.

Das "Immergut"-Festival bei Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern ist für Ende August geplant. Hier erwartet euch unter anderem ein Line-up mit den Giant Rooks, Ilgen-Nur und den Rikas.

Das sind nur einige der Festivals, die ihr diesen Sommer erleben könnt.

Ein bisschen Festival-Feeling bei Open Air-Konzerten

Die Festivals sind sicherlich schnell ausverkauft, deswegen lohnt es sich auch nach Open Air Konzerten Ausschau zu halten. In ganz Deutschland finden sogenannte "Picknick-Konzerte" statt, bei denen auch ein gewisses Festival-Feeling aufkommen wird. Meist funktioniert das so, dass ihr einen festen Platz erhaltet. Dort könnt ihr eure Picknickdecken ausbreiten, um dann das Konzert zu verfolgen.