Crossdressing und androgyne Popstars sind in China beliebt. Jetzt stellt sich eine Boyband vor, die nur aus Frauen besteht: FFC Acrush. 

Die Boyband FFC Acrush besteht aus fünf Frauen. Sie spiegeln die Fantasien ihrer Zielgruppe - junger Teenie-Mädchen. Von der Badboy-Attitüde bis hin zum Augenaufschlag eines Mädchenschwarms bedienen die fünf Frauen die verschiedensten Geschmäcker.

"Sie sehen aus wie typische männliche asiatische Popstars, wirken dabei aber etwas androgyn."
Markus Pfalzgraf, Deutschlandfunk-Nova-Korrespondent

Schon vor der Veröffentlichung des Songs wurde die Band in China stark gehypt. Hinter FFC Acrush steht die Fantastic Football Confederation (FFC). Mit einer Pressekonferenz und einer großen Show wurde die Band der Öffentlichkeit präsentiert.

Hinter FFC steckt eine chinesische Entertainment-Firma, der wiederum WeChat gehört, die chinesische Entsprechung von Whatsapp. Eine ziemliche Marktmacht also, die hinter dem Ganzen steckt, sagt Deutschlandfunk-Nova-Korrespondent Markus Pfalzgraf. 

"Diese Band spielt mit männlichen Gesten und so einem typischen Boyband-Gehabe, wie man das eben so kennt."
Markus Pfalzgraf, Deutschlandfunk-Nova-Korrespondent

Sie tragen Lederjacken und Basecaps - inszenieren sich mit Trikots aber auch als junge Nachwuchsfußballer. Das Management der Frauen hat gesagt, dass die Band für Freiheit steht. 

Nicht über sexuelle Orientierung sprechen

Wer im ersten Moment denkt, dass es darum geht Geschlechterklischees aufzuweichen, wird enttäuscht. Das Management hat den Gruppenmitgliedern beispielsweise untersagt, über ihre sexuelle Orientierung zu sprechen. 

Gute Mischung aus Musik, Entertainment und Sport

China möchte sich als Fußballmacht etablieren - das Land kauft europäische Fußballprofis ein, um das sportliche Niveau zu verbessern. Allerdings muss das Interesse der Bevölkerung an dieser Sportart geweckt werden, damit gute Umsätze erzielen zu können. Die weibliche Boyband mit ihrem androgynen Männerimage passt so perfekt in den chinesischen Zeitgeist und scheint sich auch als Marketingtool für Fußball zu eignen.