• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wir verbinden sie mit Orten, Menschen oder Essen: Heimat ist für viele von uns ein diffuses Gefühl. In dieser Folge der Ab 21 finden wir heraus, was uns zu Hause fühlen lässt.

"Häufig lösen türkische und kurdische Lieder in mir Heimatgefühle aus."
Burak über Heimat

Für den Sozialpädagogen und Autor Burak Yilmaz ist Heimat mehr als der Ort Duisburg. Er fühlt sich zu Hause, wenn er kurdische und türkische Lieder hört, wenn er sich in einem Hotelzimmer in einer fremden Stadt in einem Buch verliert oder wenn er bestimmte Torten und Kuchen isst, die ihn an seine Kindheit erinnern.

Doch Burak hat sich in Deutschland nicht immer heimisch gefühlt. Warum das so ist und was er durch seine Arbeit mit Jugendlichen über den Heimatbegriff lernt, erzählt er im Podcast.

Burak Yilmaz
© Pascal Bruns
Burak Yilmaz kennt auch das Gefühl, die Heimat abgesprochen zu bekommen.

Auf der Suche nach Heimat

Eine, die herausfinden will, was Heimat für unterschiedlichste Menschen bedeutet, ist die Journalistin Anh Tran. Für einen Podcast hat sie sich auf die Suche nach dem Heimatgefühl gemacht. Dabei hat sie herausgefunden, dass Heimat – ganz egal, ob wir es so bezeichnen oder nicht – ein Geborgenheitsgefühl ist, dass wir alle brauchen.

Wissenswertes zu Heimat(verbundenheit):

  • Der Duden definiert den Begriff Heimat als "Land, Landesteil oder Ort, in dem man (geboren und) aufgewachsen ist oder sich durch ständigen Aufenthalt zu Hause fühlt".
  • Forschende der Bremer Jacobs University fragten Deutsche jüngst für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat nach ihrer Heimatverbundenheit und identifizierten acht Dimensionen des Begriffs. Demnach setzt sie sich aus Geborgenheit, Identifikation, Ort und Landschaft, Zeit, sozialer Verwurzelung, geistiger Heimat, Heimatpflege und Abgrenzung zusammen.
  • Insgesamt erwies sich die Heimatverbundenheit bei den dafür 4.500 Befragten Bürger*innen als hoch. Auf einer 100-Punkte-Skala liegt sie bei knapp 72 von insgesamt 100 Punkten.
  • Im Vergleich der Bundesländer ist die Heimatverbundenheit demzufolge im Saarland am stärksten, gefolgt von Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg und Bayern. Am wenigsten heimatverbunden sind hingegen die Menschen in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Berlin.

Mehr zum Thema:

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig
: Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.