Erst werden die Ohrläppchen Millimeter für Millimeter gedehnt, dann kommt ein Ring in die Mitte. Fertig ist der Flesh Tunnel. Und wenn man irgendwann keinen Bock mehr auf den Flesh Tunnel hat, muss man zum Schönheitschirurgen. Denn die riesigen Löcher lassen sich nur schwer wieder verschließen.

Ziah Taufig ist plastischer Chirurg und weiß, wie schwierig es ist, die überdehnten Ohrlöcher wieder zu verschließen. Dabei kommt es ganz auf die Größe der Ohrlöcher an. Wer noch nicht so riesige Fleischtunnel wie der Hawaiianer Kala Kaiwi hat, kann darauf hoffen, dass sich das Gewebe von alleine wieder zusammenzieht, nachdem der Ring aus dem Ohrloch entfernt wurde. Das dauert aber mindestens so lange wie die Dehnung, wenn nicht länger.

Back to the Ohrläppchen

Manche Ohrläppchen sind aber so extrem gedehnt worden, dass eine Rückbildung nicht mehr möglich ist. Dann operiert Ziah Taufig mit mikroskopisch feinen Stichen das Ohrloch zu. "Wenn sie den Ring rausnehmen, haben sie ein riesengroßes Loch am Ohrläppchen. Das können Sie nicht so einfach zusammennähen."

"Da hängen sehr lange und lappenartige Fortsätze rum. Die müssen sehr fein zusammengebracht werden, teilweise schneckenartig. Unter Vergrößerung wird das dann mit feinem Nahtmaterial zusammengenäht."
Ziah Taufig, plastischer Chirurg

Truthahn statt Flesh Tunnel

Den meisten Patienten sei nicht bewusst, dass ein Flesh Tunnel zum Beispiel bei der Jobsuche von Nachteil sein kann, sagt der Chirurg. Manche Patienten würden auch die Dehnung für den Flesh Tunnel zu schnell vornehmen, sodass das Gewebe reißt und regelrechte Schlitzohren entstehen. Die Patienten sind dann oft schockiert vom Aussehen ihrer Ohrläppchen, weil sie überhaupt keine natürliche Form mehr haben.

"Manchmal sieht so ein Flesh Tunnel dann aus, wie das, was beim Truthahn überm Schnabel hängt."
Ziah Taufig, plastischer Chirurg

Eine Flesh-Tunnel-Operation kostet in Großbritannien etwa 2000 Euro, in Deutschland werden bis zu 1000 Euro fällig und die Kosten werden von der Krankenkasse nicht übernommen.

Mehr Flesh Tunnel im Netz