Wenn heute die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt, dann stehen sie wieder im Mittelpunkt: die Schiedsrichter. Jede ihrer Entscheidungen wird von einem Millionenpublikum beäugt werden. Aber sie haben Glück. Auch wenn sich Spieler und Fans oft über ihre Entscheidungen aufregen, können sie sich doch sicher sein, mit heiler Haut davon zu kommen. Bei Schiedsrichtern im Jugend- und Amateurfußball sieht das anders aus, wie DRadio-Wissen-Reporter Christian Rex festgestellt hat. Er hat einen jungen Schiedsrichter im Kreis Duisburg begleitet.

Vor nicht allzu langer Zeit ist bei einem Jugendspiel in Holland ein Schiedsrichter getötet worden. 15- und 16-jährige Fußballer haben den Unparteiischen so heftig verprügelt, dass er wenige Tage später im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben ist. Und auch in Deutschland ist Gewalt gegen Schiedsrichter keine Seltenheit.

"Als ich dann an den Spielern vorbei musste, Richtung Schiedsrichterkabine, entlud sich der Frust an mir. Das bedeutet, da kam es auch zu einem Faustschlag."
Walli Habibi, Schiedsrichter

Und das alles nur, weil Walli Habibi, 21 Jahre und Schiedsrichter in Duisburg, in der 90. Minute bei einem A-Jugend-Spiel eine rote Karte gezückt hat. Walli hat danach drei Strafanzeigen gestellt. Das Spiel ist vor dem Amtsgericht verhandelt worden. Die Spieler und der Trainer wurden ein halbes Jahr gesperrt.

"Die sind mit der ganzen Mannschaft mit Betreuern und Auswechselspielern auf uns drauf gegangen und haben uns krankenhausreif geprügelt."
Julian, Schiedsrichter

Als Reporter Christian Rex ein A-Jugendspiel besucht, bei dem Walli Habibi wieder pfeift, bekommt er tatsächlich mit, wie das Spiel nach einer Roten Karte in eine Schlägerei ausartet. Schubsen, Brüllen, Pöbeln, mit jeder Handgreiflichkeit schaukelt sich die Aggression weiter hoch. Nach etwa zwei Minuten verlässt die Gastmannschaft unvermittelt das Spielfeld. Walli bricht das Spiel ab. Reporter und Schiedsrichter laufen vom Platz zum Vereinsheim und werden von Fans beider Teams angebrüllt.

"Eine Frage ey, hab ich jetzt Rot bekommen? Für was denn?“
Spieler, der gerade die Rote Karte gezeigt bekommen hatte