Das Trendbarometer auf dem Fahrradmarkt zeigt steil nach oben. In allen Bereichen warten Entwickler mit praktischen, lustigen oder sinnlosen Gimmicks auf. Sei es zur Unterhaltung, Diebstahlsicherung, Wetterschutz oder einfach nur Angeberei.

Auch wenn Single-Speed Räder mit leuchtend eloxiertem Rahmen ziemlich gut aussehen. Allzu selten sind sie im alltäglichen Straßenverkehr nicht mehr. Umso besser, wenn man mit dem ein oder anderen netten Gimmick punkten kann, dass nicht jeder sein eigen nennt.

Bei kickstarter haben die Entwickler von Monkey Light Pro genügend Geld gesammelt, um in naher Zukunft ein System auf den Markt zu bringen, dass die rotierenden Speichen wie ein Display fungieren lässt, auf das alle erdenklichen Farben und Muster projiziert werden können. Wer anders, aber garantiert auffallen will, der sollte sich die bike balls näher ansehen. Rücklichter in Hodenform, die um den Sattel gehängt werden und laut Entwickler in erster Linie die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen soll.

Radeln unabhängig vom Wetter

Wenn auch der mieseste Regenschauer nicht den Spaß am Radfahren vermiesen soll, könnte ein kleines Regenzelt Abhilfe schaffen. Der Roofbi wird einfach vorne an der Lenkstange und hinten auf dem Gepäckträger montiert. Lüftungsschlitze schützen vor beschlagenen Fenstern und unfreiwilligen Stunteinlagen. Warm und trocken wie in einem Plastikkokon radelt man so, seinem nächsten Ziel entgegen.