• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Irgendwie hat sie nur Pech in der Liebe, denkt Miriam. Keine Beziehung hält bei ihr wirklich lange. Als der charismatische Newton in ihr Leben kommt, hofft sie, dass es diesmal anders wird.

Miriam und Newton haben sich auf Tinder kennengelernt. Und schon beim ersten Date ist klar: Die beiden verstehen sich super.

"Warum trifft sich so ein schöner Mann mit mir?"
Miriam beim ersten Date mit Newton

Vor allem ihr gemeinsames Hobby verbindet sie, das Reisen. Später am Abend bringt Newton Miriam zur U-Bahn – und küsst sie zum Abschied.

Miriam ignoriert die Warnzeichen

Die beiden beginnen, zu daten. Aber in den kommenden Monaten gibt es immer wieder merkwürdige Momente. Zum Beispiel der eigentlich gemütliche Filmabend bei Miriam, an dem Newton aber um 23 Uhr plötzlich aufbricht, weil er „noch einen Termin" hat. Oder als er überraschend zu seiner Familie in die USA fliegt, da sein Vater angeblich im Sterben liegt.

Miriam nimmt all das erstmal gelassen. Newton hat gerade eine komplizierte Trennung hinter sich, sie will ihm Zeit geben. Dann aber kommt ein Bußgeldbescheid, für den Miriam Newton ein paar tausend Euro leiht. Außerdem wird ihr Besuch bei ihm in den USA ein totaler Reinfall.

Eine wichtige Erkenntnis

Auch wenn Miriam zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal die ganze Wahrheit über Newton kennt, beschließt sie: Es reicht. Nie wieder will sie sich von einen Typen so behandeln lassen. Gleichzeitig aber nagen die Fragen an ihr: Was hätte ich anders machen müssen? Warum hat es dieses Mal wieder nicht geklappt mit der Liebe?

Es dauert ein Jahr, bis Miriam realisiert, was in ihren Beziehungen so oft falsch gelaufen ist. Es gibt da eine Sache, die sie bisher nie getan hat: Sie hat ihren Partnern gegenüber nie wirklich ihre Gefühle gezeigt.

„Ich habe so viele Gelegenheiten verstreichen lassen, weil ich nicht darüber geredet habe."
Miriam versteht, warum so viele ihrer bisherigen Beziehungen gescheitert sind.

Die ganze Geschichte hört ihr hier oder im Podcast.

Wir erzählen eure Storys!

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon.

Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte oder ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de.