Unter den Top 10 der Suchanfragen bei Google aus Syrien befinden sich Schlagworte wie: "Wo ist das nächste Krankenhaus?", "Wie behandelt man Verbrennungen zu Hause" oder "Wie führt man richtig Mund-zu-Mund-Beatmung durch?".

Ein Video des Fernsehsenders Al Jazeera auf Facebook macht anhand von Google-Suchanfragen deutlich, in welcher Lage sich die Menschen in Syrien grade befinden. Unter den Top 10 der Suchbegriffe sind vor allem Fragen zu den Themen Erste Hilfe und Notfallversorgung.

Ganz oben rangieren allerdings Fragen danach, wie man aus Syrien raus kommt. Dabei geht es vor allem darum, wie man aus Syrien nach Europa kommt. Die beiden meistgesuchten Begriffe sind tatsächlich "Einwanderung nach Deutschland" und "Asyl in Deutschland". In beiden Fällen landet man auf den Seiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Fluchtwege via Google Maps

Die Karten von Google Maps helfen zudem bei der Fluchtvorbereitung. Besonders häufig werden die Karten von Griechenland, Deutschland oder Europa gesucht und es geht oft um die kürzesten und besten Verbindungen. So wird zum Beispiel häufig nach der Entfernung zwischen der Hafenstadt Izmir und Edirne im Norden an der bulgarischen Grenze gesucht.