Der weltweit schwer beschäftigte DJ Chinch 33 hat nach Jahren harter Arbeit nun sein Konzeptalbum „Yuma“ veröffentlicht. Viele internationale und deutsche Hip Hop Produzenten und US-MCees hat er auf seinem Album vereint. Wie es zu der Idee des Albums kam, erzählt Chinch 33 Green goes Black. Jeden Freitag ab 21 Uhr.

Turntablist Chinch 33 aus Osnabrück hat nach Jahren der harten Arbeit ein neues Album veröffentlicht. Es heißt "Yuma" und wird exklusiv über das in Deutschland Label hhv.de vertrieben. Als Produzenten gewann der Wahl-Hamburger das Who-is-Who der hiesigen Beatmaker-Szene: Dexter, wun two, Twit One, Dave Sparkz, MecsTreem, Al'Tarba oder auch Torky Tork sind mit dabei.

Am Mikrofon sind amerikanische Underground-Größen wie SmooVth, John Robinson, Hus Kingpin, Dillon, Rozewood, Apani B oder Shabaam Sahdeeq zu finden. Chinch 33 zeigt sich für die Cuts und das Konzept verantwortlich.

Starke Diskographie

Chinch 33 arbeitete in seiner bisher über 15-jährigen DJ Karriere bereits für einige bekannte Rapper im In- und Ausland. In Deutschland ist er die vergangenen Jahre auf fast jeder Veröffentlichung von Morlockk Dilemma zu finden, für Lakmann, Sylabill Spill, Rano, Absztrakkt oder mit Hiob und Audio88 & Yassin arbeitete er auch schon zusammen an Songs.

Bei seinem Besuch bei Moderator Jean-Marc hören beide ausführlich in das neue Album "Yuma" rein, sprechen über die Idee zum Konzeptalbum, wie Chinch 33 seine Kontakte ausgenutzt hat, für wen er bereits seine DJ Skills zur Verfügung gestellt hat, wie viele Nerven er bei der Arbeit an "Yuma" verloren hat, über seinen letzten Release Echoes und welchen Sound er als DJ feiert.

Außerdem hört Green goes Black in das neue Common-Album rein und hat neue Songs von Vinnie Paz, Myles Sanko, Action Bronson, Lux & Cap Kendricks, Kalim, Classic der Dicke, Daddy Grace, Lemur & Marten McFly, AMMO, Olexesh, Mark Steele, Gold Roger, Forcki9ers, MXM & Pavel, Mr.Chrizze uvm. bis 0Uhr mit in der Playlist.