Vor vier Jahren veröffentlichte Lakmann mit "2 Gramm gegen den Stress" sein gefeiertes Soloalbum. Nun hat er einen Nachfolger raus gebracht. Wie es klingt, hört ihr bei Green goes Black. Jeden Freitag ab 21 Uhr.

Es ist 16 Jahre her, dass Lakmann gemeinsam mit Flipstar unter dem Namen Creutzfeld & Jakob den Durchbruch im deutschen Hip Hop schaffte. Mit "Gottes Werk und Creutzfelds Beitrag" lieferten die beiden MCs, mit Unterstützung der Produzenten Till Tomorrow, Funky Chris, DJ Edfucka, Sir Wiz & Roey Marquis, einen Deutschrap Klassiker ab.

Nach dem großen Hype und einem bisher letzten Album 2003 mit seinem Partner Flipstar lies es Lakmann ruhig angehen. Eine bewusste Entscheidung gegen die Massenmusikindustrie. In den folgenden Jahren veröffentlichte der Wittener 2007 nur noch das Mixtape "All In" bei Ercandizes Label Assazeen. Danach wurde es ruhiger um ihn.

2012 veröffentlichte Lakmann dann beim Siegener Untergrund-Label Eartouch sein erstes Soloalbum "2 Gramm gegen den Stress". Inhaltlich behandelte der MC auf dem Album nun vor allem seine persönliche Lebenssituation. Es geht um seine Rolle als Vater, Selbstzweifel, Zukunftsängste und Drogenkonsum. Persönliche Themen und Geschichten aus seinem Umfeld ziehen sich wie ein roter Faden auch beim neuen Album "Aus dem Schoß der Psychose" durch. Wie das klingt, hört ihr ab 21 Uhr bei Green goes Black und Moderator Jean-Marc.

Außerdem hört Moderator Jean-Marc mit euch in die neuen Alben von SSIO, Eloquent & den Dramadigs, Gibmafuffi, Deluxe, Soulbrotha, Anderson.Paak, Murs & 9th Wonder rein und hat zudem neue Songs von Ivan Ave & Mndsgn, Curren$y, Dude26, High Risk Area, Red Pill, Veedel Kaztro, SirPreiss und noch viel mehr mit in der Playlist.