In den vergangenen Jahren sind viele Alben von HipHop-Künstlern nach ihrer digitalen Veröffentlichung oder der Veröffentlichung auf Tape später aufgrund der hohen Nachfrage auch auf Vinyl gepresst worden. Zwei von diesen Scheiben sind die von McKinley Dixon aus Richmond & DJ Obsolete aus Köln. Green goes Black hört rein und verschenkt beide Vinyls.

McKinley Dixons Debütalbum „Who Taught You To Hate Yourself“ hat völlig berechtigt nun einen Vinylrelease erhalten. Für dieses wunderbar musikalisch und organische HipHop-Album haben sich Wadada Records & hhv Records eine besonders schöne Vinylpressung ausgedacht. Das Doppelalbum kommt nämlich auf rotem Vinyl daher und ist streng limitiert. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Bei der Produktion hat McKinley Dixon auf viele Musiker zurückgegriffen. Ob Saxofone, Trompete, Violine, Gitarre oder Keyboard, unzählige Musiker mit ihren Instrumenten haben die Beats mit ihrem Vibe verfeinert. Als Gäste konnte McKinley Dixon aus Richmond Virginia einige bedeutende Rapper gewinnen wie unter anderem Guilty Simpson und Sean Price. 

Beats aus Köln von DJ Obsolete

Bei DJ Obsolete aus Köln gestaltet es sich ähnlich wie bei Mc Kinley Dixon, sein Album "Reminiscence" erschien im Januar zuerst digital und auf limitiertem Tape, doch die Nachfrage nach einer Vinylpressung kam immer wieder auf. Deshalb entschied sich Postpartum nun, das Beatalbum auf limitierter splatter Vinyl zu veröffentlichen. 

In beide, neu auf Vinyl veröffentlichte Alben von McKinley Dixon & DJ Obsolete, hört Green-goes-Black Moderator Jean-Marc nicht nur rein, sondern verschenkt beide Scheiben auf Vinyl. Zudem gibt es in der Playlist neue Songs von Apathy & O.C., Wu-Tang Clan, Urbs, Bless Picasso & Wilt757, Conway the Machine & Westside Gunn, Escape, Ivan Ave, Torae, Beppo S. & Peter B., Recognize Ali, Fubu Whales, Koss, BSMG, Rock von Heltah Skeltah, Mister Jones & Bumblino, MF Doom, PMD, Delano und einen Mix von The Alchemist.