Der Erfurter Rapper und Sänger Sonne Ra schaut bei Green goes Black mit seiner noch unveröffentlichten EP "Eh Olo" vorbei.

Sonne Ra ist so was wie der Liebling der schon etablierten Rapper im Land: Er ist nicht nur gern gesehener Feature-Gast auf zahlreichen HipHop-Veröffentlichungen. Sonne Ra erkennt man immer und überall, wo er einen Rap zum Besten gibt. 

2014 erschien sein Debütalbum "Mula 4 life", mit dem er damals zu seinem ersten Interview bei Green-goes-Black-Moderator Jean-Marc vorbeischaute. Nun ist Sonne Ra wieder zu Gast, weil er exklusiv bei Deutschlandfunk Nova seine neue EP "Eh Olo" präsentiert. An dieser haben wieder einige großartige Produzenten und Gäste mitgearbeitet: Für die Beats sind unter anderem Suff Daddy, Dexter, HTN, Doe Diggla und Torky Tork & Yassin verantwortlich.

Neben den neuen Songs gibt es von Sonne Ra einen Live-Rap in der Sendung. Außerdem wird er zusammen mit Jean-Marc versuchen, Retrogott ans Telefon zu bekommen, um zu erfahren, wann jetzt genau das neue "Sonnengott-Projekt" veröffentlicht wird. Dieses gemeinsame Werk von Sonne Ra und Retrogott war bereits bei Retrogotts letztem Besuch bei Green goes Black für Oktober angekündigt worden.

Außerdem bei Green goes Black: 

Shacke One & Achim Funk, Venom, Your Old Droog, Benny The Butcher, Masta Ace, Diggy Mac Dirt, Rosati, Waldoe, Dabrye, Jephza & Bitbeats, Tranzformer & Chinch33, Pierre Sonality, Melanin9, Evidence, Verbal Kent & Superior und Frank B.

In der Stunde zwischen 23 und 0 Uhr gibt es einen Tapefabrik-Spezialmix. Das wichtigste Untergrund-Rap-Festival hat vor kurzem das Line-Up für die Ausgabe am 10. März im Wiesbadener Schlachthof bekannt gegeben. Die mehr als 25 Acts bilden die "Green goes Black in the mix"-Stunde.