Der Rapper Lord Folter ist erst seit ein paar Jahren aktiv, hat aber bereits einige HipHop-Fans auf seiner Seite. Nach seiner "Brach" EP 2015 hat er nun mit vielen befreundeten Produzenten und Rappern ein wirklich interessantes, tiefgründiges und zeitloses Album namens "Rouge" veröffentlicht, mit dem er bei Green goes Black vorbei schaut.

Lord Folter bezeichnet sich selber als Biest im Nebelmeer, Antagonist der Herzen, Protagonist der Schmerzen, Julius Angst, Bube auf der Nebelbank oder Winterkind im Lederwams. Auf jeden Fall ist Lord Folter ein Rapper der in seinen Texten mit vielen Bildern, persönlichen Geschichten und einer ganz eigenen Sprache HipHop präsentiert. Selbst sieht er sich nicht als Musiker, sondern als Texter, der mit befreundeten Produzenten zusammen musiziert. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

So entstand bereits 2015 seine EP "Brach". Auf den 20 neuen Songs von "Rouge" befinden sich nun neben Features von AzudemSK, Omaure und Nick Mitdemkopf auch Produktionen von Philanthrope, Flitz&Suppe, tusken., Made In M, Blunt One & SkunkJunk (Enemies).

Bei seinem Besuch bei Green goes Black blicken Lord Folter und Moderator Jean-Marc auf seine noch nicht all zu lang zurückliegenden Anfänge und auf seine HipHop-Familie "Nyati". Zudem gibt es einige der neuen Songs zu hören und Lord Folter wird live einen bisher unveröffentlichten Song in der Sendung präsentieren.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Neben Lord Folters „Rouge“ stellt Euch Jean-Marc die neuen Alben von Devaloop, Retrogott, SicknessMP, Melanin9, FatB, Verbal Kent & Superior, Meyhem Lauren & DJ Muggs und Roberto Echo vor. Zudem mit neuen Songs in der Playlist: Evidence, Maverick Montana & El Camino, e26quent, Crimeapple, Haze, Fabolous & Jadakiss, Blabbermouf, Talib Kweli, Statik Selektah, Shacke One & Achim Funk, Porta One, Tosh Taylor & Wilczynski und Sean Price & Small Professor.