Wie lassen sich die innen liegenden Schwellkörper der Frau erregen, wo liegt die Klitoris und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vagina und Vulva? Auf den sogenannten "Handwerkerabenden" finden heterosexuelle Männer Antworten. Wir haben vorbeigeschaut.

Die weibliche Anatomie ist für viele Männer ein Buch mit sieben Siegeln. In so genannten „Handwerkerabenden“ können Hetero-Männer mehr über die weiblichen Sexualorgane lernen: Wo liegt die Klitoris, was ist der Unterschied zwischen Vagina und Vulva und wie kann man händisch die innen liegenden Schwellkörper der Frau erregen. Solche Abende veranstalten häufig Institute, die sonst Kurse zu Tantra, Achtsamkeit und Spiritualität anbieten.

"Ich war überrascht, wie groß die Schwellkörper der Frau sind."
Jörg aus Hamburg, Kursteilnehmer

Deutschlandfunk Nova Reporterin Astrid Wulf hat einen "Handwerkerabend" in der Nähe von Lübeck besucht, den die Gesundheitspraktikerin und Coach Moraya Kraft leitet. 

"Aus Unsicherheit 'machen wir einfach' und dann werden es leider nur drei oder fünf Minuten Sex, dabei kann der eine Stunde dauern."
Moraya Kraft, Sexualcoach, Timmendorfer Strand
Die Sexualcoach Moraya Kraft mit einer Stoff-Vulva
© Deutschlandfunk Nova | Astrid Wulf

Im Interview erklärt Moraya Kraft, wie sie den Teilnehmern die Scham nimmt, Entschleunigung vermittelt, und wie sie mit Plüschmodellen Details der weiblichen Anatomie erläutert. Sexuelle Handlungen bietet sie im Seminar nicht an. Die Sexualberaterin bietet auch Kurse für Frauen an, dort lernen die Frauen mehr über die männliche Sexualität.

Außerdem in Eine Stunde Liebe: Im Liebestagebuch berichtet Emil* von seiner offenen Beziehung mit seiner Frau Maelle* (*Namen geändert) – und Irritationen auf Tinder.